AKTBB

28.2.20 FREITAG 18-21 Uhr
29.2.20 SAMSTAG 9:30 -21 Uhr
1.3.20 SONNTAG 9:30 – 13:30 Uhr
Kunsttherapie Tagung im Rudolf Steiner-Haus Berlin

AKTBB

Herzlich willkommen auf unserer Webseite!

Unsere 3. Anthroposophische Kunsttherapie Tagung ist in Planung:

save the date!

14.-16.5.21 im Rudolf Steiner Haus Berlin-Dahlem

Thema: Fühlen und Gefühle

Freuen Sie sich auf ein Eintauchen in die Welt der Gefühle, ihre Auswirkungen auf das Denken und Handeln bei Gesundheit und Krankheit.

Und das Fühlen mit den Sinnen in der Gegenwart.

—–

Vom 28. Februar  bis 1. März 2020 fand unsere 2. Anthroposophische Kunsttherapie Tagung „Wille und Ich-Kraft“ im Rudolf Steiner Haus, Bernadottestr. 90/92, 14195 Berlin-Dahlem statt.

In 16 parallel laufenden Workshops und 2 Vorträgen wurde ein fachlicher Austausch gewährleistet und Erfahrungen sowie Handwerkszeug für die Kunsttherapeutische Arbeit gesammelt.

Diese Tagung beschäftigte uns mit der Stärkung und Gesundung des Willensleben.

Hier der Text zur letzten Tagung:

Im freien Willen Ich-geführt begibt sich der suchende Mensch in der Kunsttherapie auf den Weg zu seiner Ich-Kraft. Der verantwortlich handelnde Mensch “befeuert“ seinen Willen mithilfe seiner Ich-Aktivität, die zu Durchsetzungs- und Entschlusskraft, zu Selbstbeherrschung, Selbsterziehung und Entfaltung seiner persönlichen Wesensäußerungen führen kann.

In der Anthroposophischen Kunsttherapie wird der ganze Mensch angeregt, durch seine Eigenaktivität im schöpferischen Tun als auch in der Annahme und Umsetzung seiner künstlerischen Aufgabenstellungen.

Darüber hinaus gibt es spezielle kunsttherapeutische Themen und Aufgaben, die für die Stärkung des Willens besonders geeignet sind.

Wie äußert sich im Zeichnen, Malen und Plastizieren ein zu schwacher oder zu starker Wille? Welche Krankheitsbilder stehen im Zusammenhang mit diesen Willensäußerungen? Z.B. Depressionen, Bipolare Störungen, Angst- und Zwangserkrankungen, Psychosomatische Erkrankungen, Erschöpfungssyndrome und Suchterkrankungen.
Welche kunsttherapeutischen Angebote können wir PatientInnen machen, ihre Ich-Kraft so zu stärken, dass sie sich in einem ausbalancierten, selbstbestimmten Willensleben aktiv und schöpferisch erfahren können?

Der Mensch als Ich-begabtes Wesen führt seine Seelenkräfte im Denken, Fühlen und Wollen. Nur das Ich befähigt den Menschen zu selbstbestimmtem Handeln.

Zum 100-jährigen Bestehen der Anthroposohischen Medizin heißen wir Sie herzlich willkommen!

Wir laden Sie herzlich zu unserer 2. Kunsttherapie-Tagung ein, mit KollegInnen aus therapeutischen, medizinischen, pflegerischen und pädagogischen Berufen, die Wirkung der künstlerischen Therapien auf die Willens- und Ich-Kräfte im schöpferischen Prozess zu erleben und nach zu vollziehen.

Tagungsteilnehmer/innen können sich in fachspezifischen Schwerpunkt-AGs aus der Praxis, der Klinischen Kunsttherapie, Psychiatrie und Psychosomatik, Onkologie, Geriatrie, Freie Praxis, Heilpädagogik, Trauma, Stressbewältigung, Prävention und Salutogenese fortbilden.

Tagungsbesucher und Interessierte an der Anthroposophischen Medizin und ihrem Heilmittel – der Kunsttherapie, können ab Samstag-Spätnachmittag an einem Workshop teilzunehmen und am öffentlichen Abend-Vortrag von Burkhard Matthes, der einen tieferen Einblick in die Anthroposophische Medizin gibt, was Wille und Ich-Kraft im Genesungsprozess im Klinik-Alltag bewirken können.

Wir freuen uns auf Sie!

Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier! AKTBB-Tagung-Feb-2020 PDF

kunst_1